News 1 bis 10 von 13
<< Erste < zurück 1-10 11-13 vor > Letzte >>

Vereinsgeschichte und Gründungsgeschichte der Lebenshilfe Ganztagsgrundschule Weimar

Mai 2009    

Aus der Elternschaft der Kita „Hufeland“, dessen Träger das LHW Weimar/Apolda ist, findet sich eine Elterninitiative zur Fortsetzung des integrativen Konzepts der KITA „Hufeland“ in einer Grundschule in Weimar.

Die Eltern machen sich für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung stark. Sie setzen sich für die Schaffung von individuellen Lernmöglichkeiten für jedes Kind ein. Sie fordern eine integrative Schule in Weimar. Das Lebenshilfe-Werk Weimar/Apolda e.V. war von Anfang Partner der Elterninitiative.

26.05.2009

Es findet eine öffentliche Auftaktveranstaltung zur Gründung einer integrativen Schule in Weimar statt. Ca. 30 Eltern, Pädagogen und Interessierte finden sich zusammen, um sich gemeinsam für die Gründung einer integrativen Schule einzusetzen. Das Konzept für die Schule wird geschrieben.

22.07.2009

Gründung des Vereins Integrative Schule Weimar e.V.. Somit wurde es möglich, Spenden zu sammeln.

Juli 2009

Das Konzept für die integrative Schule wurde vom Lebenshilfe -Werk Weimar/Apolda e.V. im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur eingereicht.

ab August 2009

Um die Weimarer Bürger und Stadtväter über unsere Forderungen und Ziele zu informieren, stellten wir in allen Fraktionen unser Schulkonzept vor.

02.09.2009 

Informationselternabend für die zukünftige erste Klasse. Ziel ist es, im August 2010 die integrative Schule zu eröffnen.

13.10.2009 

Ein Schulgebäude war gefunden! Das LHW konnte es kaufen und barrierefrei umbauen lassen.

27.11.2009 

Der Aufsichtsrat des Lebenshilfe-Werkes Weimar/Apolda e.V. entscheidet sich zur Trägerschaft der ersten integrativen Grundschule Weimars!

09.08.2010   

Die ersten 14 Schüler konnten stolz ihre Zuckertüte entgegen nehmen. Noch findet der Unterricht in Räumen der Schule „An der Hart“ statt. Dieses Ausweichquartier wurde der jungen Schule von der Stadt Weimar für ein Jahr zur Verfügung gestellt.

18.05.2011

In einer Stadtratssitzung wird offiziell für die Unterstützung der Lebenshilfe Ganztagsgrundschule Weimar gestimmt. Die Stadt hat somit bestätigt, dass die erste integrative Grundschule wichtig für die Stadt ist!

23.06.2011

Der Lebenshilfe Ganztagsgrundschule Weimar wird die staatliche Finanzhilfe vom Land ab dem 01.08. 2011 zuerkannt! Die Urkunde wird am nächsten Tag offiziell von Staatssekretär Prof. Dr. Roland Merten im Rahmen der Einweihung des neuen Schulgebäudes übergeben.

24.06.2011

Das schöne Schulgebäude in der Tiefurter Allee 6 ist fertig umgebaut. Es findet die Einweihung statt. In den Sommerferien 2011 wird umgezogen. Ab dem Schuljahr 2011/2012 können die Schüler in einem barrierefreien, modernisierten Gebäude unterrichtet werden.

Oktober 2013

Die Lebenshilfe Ganztagsgrundschule Weimar erhält den Status einer staatlich anerkannten Ersatzschule.